wiki:SDR-Radio

SDR-Radio

Homepage: http://sdr-radio.com

Features:

  • AM, SSB, FM
  • Wasserfalldisplay
  • eingebaute Client/Server-Funktionalität
  • Eingebaute Decoder für CW, RTTY, PSK31, ...

Konfigurations-Hinweise

Vielen Dank an DG6SW für diese Anleitung!

1. SDR-Radio installieren

SDR-Radio hier herunterladen. Dazu unter "Download" das aktuelle Release-Kit auswählen. Die Beta-Kits sind halbfertige Versionen für Experimentierfreudige. Die Installation des Programms wie gewohnt durchführen. Achtung bei Windows 7: Win7 ist sehr rigoros, was Benutzerrechte angeht. Unter C:\Programme\... wird nicht zugelassen, daß das Programm seine eigenen Einstellungen in diesem Verzeichnis abspeichert. Das führt bei SDR-Radio zu Schwierigkeiten. Das Programm nicht unter C:\Programme installieren, sondern unter einem anderen Pfad, z.B. C:\SDR-Radio.

2. Adapter-DLL einrichten

Adapter_libusb0 installieren. SDR-Radio erwartet 100% Softrock-kompatible Hardware, die Product- und Vendor-ID und andere Werte müssen genau passen. Das FiFi-SDR meldet sich über USB aber anders, deshalb hat ein fleißiger Programmierer diese Adapter_libusb0 entwickelt, sie übersetzt sozusagen zwischen Soft- und Hardware. Man erhält die DLL in der Yahoo-Group "Winrad_DLLs". Ein Yahoo-Account ist schnell und kostenlos, auch anonym, angelegt. Dort unter Files\Adapter_libusb0 die aktuellste ZIP-Datei herunterladen und in das SDR-Radio-Verzeichnis entpacken.

SDR-Radio starten, dabei erscheint bereits das Fenster der Adapter_LibUsb0. SDR-Radio wieder schliessen. Im SDR-Radio-Verzeichnis wurde nun eine Datei libusb0.ini erzeugt. Diese muss folgendermaßen mit dem Texteditor (nicht Word o.ä.!) editiert werden:

(Auszug aus libusb0.ini)
...
DllMode_Comment = DllMode : Dummy, LibUsb0, Winrad
DllMode=LibUsb0
...

[Config_Winrad]

SubDllFileNameWinrad_Comment = Filename (mit vollem Pfad!) der zu ladenden Winrad-DLL ("eigentliche Winrad.dll")
SubDllFileNameWinrad=c:\SubDllNameWinrad.dll


[Config_LibUsb0]

SubDllFileNameLibUsb0_Comment = Filename (mit vollem Pfad!) der zu ladenden LibUnsb0-DLL ("eigentliche LibUsb0.dll")
SubDllFileNameLibUsb0=C:\Windows\system32\libusb0.dll

Config_Winrad bleibt unverändert, unter Config_LibUsb0 wird der Pfad zur originalen System-Datei libusb0.dll eingetragen. Diese befindet sich im Windows-Systemordner, je nach Windows-Version heisst er etwas anders, also nachschauen.

Abspeichern und SDR-Radio starten. Unter Input Source einstellen: Soundcard FiFi-SDR, Sample rate: 96.000 kHz, Frequency: Si570(default). Noch einen Haken bei Swap IQ setzen, und los gehts: Start.

Nun sollten mit SDR-Radio bereits Sender empfangen werden können. Allerdings hört man diese 12kHz oberhalb der Frequenz, auf der sie tatsächlich senden. Grund: Die Firmware des FiFi-SDR hat im Auslieferungszustand einen 12kHz-Offset eingebaut, um den Empfang von DRM-Sendern mit Dream zu erleichtern. HDSDR rechnet diesen Offset automatisch heraus, SDR-Radio nicht. Darum ist noch einmal ein bißchen Handarbeit angesagt:

3. Offset entfernen

rockprog installieren. Hier alle Dateien, die mit *.dll und *.exe enden downloaden und z.B. in C:\ speichern. SDR-Radio schliessen und folgenden Befehl ausführen:

 c:\rockprog0.exe --offset -w --subtract=0

Erfolgskontrolle mit:

 c:\rockprog0.exe --offset

Das Ergebnis sollte sein: Subtract: 0.000000 MHz, Multiply: 1.000000

rockprog verändert Daten direkt im FiFi-SDR, so braucht diese Einstellung nur 1x gemacht zu werden.

Hinweis: Die Firmware [336] hat einen Fehler, obige Einstellung funktioniert nicht. In dem Fall auf eine aktuellere Firmware FirmwareUpload updaten. Kontrolle der FW-Version mit dem Befehl:

rockprog0.exe --firmware

Die Antwort hier, könnte so aussehen:

Firmware-Stand (SVN) = 0
Firmware-Bezeichnung = 

im Vergleich zu

 c:\rockprog0.exe --version

liefer evtl folgende Antwort:

348 06.12.2011

Nun kann der Spaß mit SDR-Radio richtig losgehen!

Last modified 6 years ago Last modified on Jan 20, 2012 3:51:27 PM