Internetanschluss für Wetterstationsrechner

unsere Projekte am GymSL: lesbar für alle

Moderatoren: DC1DMR, DL1DOW, DF3DCB

Internetanschluss für Wetterstationsrechner

Beitragvon DC1DMR » Montag 11. Juni 2007, 16:40

Wie einige von euch schon gehört haben, habe ich beim Einräumen der FiFi-Klamotten am Sonntag Werner Hücking im GymSL getroffen.

Es stellte sich heraus, dass der Internetanschluss für unseren Rechner weitaus einfacher zu realisieren ist als bisher angenommen.
Es gibt nämlich die Möglichkeit, mit einem Kabel direkt an den Router der Schule zu gehen. Werner wird im Laufe der Woche das Kabel aufpatchen, so dass wir am Wochenende Internet haben sollten. IP-Adresse sowie Gateway werden automatisch zugewiesen.

Bei dieser Lösung entfällt natürlich die Problematik der Firewall und des Proxys. Zudem befinden wir uns dann nicht im besonders gesicherten Schulnetz, sondern nur hinter der Firewall eines handelsüblichen Telekom-Routers. Dadurch wäre die Möglichkeit eines SSH-Zugriffs von außen auf unseren Rechner einiges sicherer, denn selbst wenn jemand die Kontrolle unseres Rechners übernehmen sollte, kann er von dort nicht auf das Schulnetz zugreifen.
Für den SSH-Zugriff wäre also nur nötig:
    -ein DynDNS-Account mit entsprechender Software auf unserem Rechner (oder falls vorhanden direkt auf dem Schul-Router)
    -eine Portweiterleitung auf unseren Rechner (Port 22 und 80)
    -eine statische IP für unseren Rechner (entweder über MAC-Adresse im Router oder statischer Eintrag in unserem Rechner)

Um die nötigen Einstellungen am Router vorzunehmen sollten wir also mit Werner einen Ortstermin vereinbaren, sobald die Verbindung ins Internet funktioniert. Vielleicht können wir das ja kommendes Wochenende kurz überprüfen.
Zuletzt geändert von DC1DMR am Mittwoch 13. Juni 2007, 09:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DC1DMR
Vorstandskumpan
 
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 1. September 2006, 11:05
Wohnort: Aachen / Würdinghausen

DynDNS-Software

Beitragvon DC1DMR » Montag 11. Juni 2007, 16:46

Nachtrag zur DynDNS-Software:
Auf der DynDNS-Homepage werden 2 Clients empfohlen. Bei einem (inadyn) steht explizit "web based IP detection (runs well behind a NAT router)". Das scheint mir für unseren Zweck gut geeignet zu sein.
Wenn die Software auf unserem Rechner läuft sind Änderungen auch einfacher möglich und es gibt weniger zu tun, falls der Router irgendwann einmal gewechselt werden sollte.
Benutzeravatar
DC1DMR
Vorstandskumpan
 
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 1. September 2006, 11:05
Wohnort: Aachen / Würdinghausen

InaDyn

Beitragvon DC1DMR » Samstag 16. Juni 2007, 18:36

Ich hab ein DynDNS-Konto angelegt, Benutzername o28. Passwort ist das gleiche wie das Kennwort für den OV-Webspace bei 1&1.
Die URL des Servers wird o28.shacknet.nu sein.
Hier ist der Aufruf von inadyn:

inadyn -u o28 -p "Passwort" -a o28.shacknet.nu --dyndns_system dyndns@dyndns.org --background
Benutzeravatar
DC1DMR
Vorstandskumpan
 
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 1. September 2006, 11:05
Wohnort: Aachen / Würdinghausen

Zugriff aufs Web

Beitragvon DG2DBT » Samstag 16. Juni 2007, 19:01

Hallo,

der Zugriff vom Wetterrechner auf das WWW funktioniert. :-)
Wir haben direkt NTP aktiviert und auch das System auf einen aktuellen Stand gebracht.
Weiterhin ist nun der Webserver apache mit PHP-Unterstützung installiert und wurde schon erfolgreich im LAN getestet.

Als nächsten großen Schritt müssen die Ports 22 und 80 (SSH und Web) am Router freigeschaltet werden, so daß wir von außen auf den Wetter-PC Zugriff haben.

Sobald das geht können die aufgezeichneten Meßwerte schon per Webfrontend grafisch visualisiert und ausgewertet werden. Aber beachtet das der jetzige Source noch ein nächtlicher minimaler Quickhack ist. ;-)

73,
Tobias (DG2DBT)
Benutzeravatar
DG2DBT
Old Man
 
Beiträge: 207
Registriert: Mittwoch 6. September 2006, 10:28
Wohnort: Finnentrop

Verständnisproblem

Beitragvon DL6DBA » Samstag 16. Juni 2007, 20:21

Hallo Spezies!

Was ist

NTP, PHP, SSH, DynDNS-Konto, inadyn, NAT router....??

73s Hermann
DL6DBA
Old Man
 
Beiträge: 291
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 21:00
Wohnort: L.-Saalhausen

Re: Verständnisproblem

Beitragvon DC1DMR » Samstag 16. Juni 2007, 20:36

DL6DBA hat geschrieben:Was ist
NTP, PHP, SSH, DynDNS-Konto, inadyn, NAT router....??


Hi Hermann... Schlimm das man so selbstverständlich mit Abkürzungen um sich wirft...

NTP = Network Time Protocol
Also die Rechnerzeit mit nem Internetrechner synchronisieren

PHP = Personal Home Page Tools
dynamische Internetseitensprache, wird bei der Wetterstation benutzt, um nach Eingabe des Datums dynamisch Wetterdaten aus der Datenbank zu lesen und anzuzeigen

SSH = Secure Shell
ein sicheres Protokoll um Unix-Rechner über das Netzwerk fernsteuern zu können.

DynDNS = Dynamisches DNS = Dynamisches Domain Name System
Man kann auf einem Rechner der bei der Einwahl ins Internet jedesmal eine neue IP bekommt eine Software (bei uns INADYN) installieren, die den DNS-Servern im Internet die neue IP mitteilt. Dadurch ist der Rechner trotz unterschiedlicher IP immer unter der gleichen Internetadresse erreichbar

NAT Router = Network Adress Translation Router
Das ist ein ganz normaler Router. Er nimmt eine Adressübersetzung vor, die IPs der Rechner im lokalen Netzwerk sind ja nicht im Internet gültig. Er leitet die Pakete von einem Rechner im LAN also ins Internet weiter, aber mit seiner (auch im Internet gültigen) IP-Adresse.
Umgekehrt muss er natürlich die ankommenden Pakete richtig auf die unterschiedlichen Rechner im LAN aufteilen
Benutzeravatar
DC1DMR
Vorstandskumpan
 
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 1. September 2006, 11:05
Wohnort: Aachen / Würdinghausen

Termin

Beitragvon DC1DMR » Freitag 22. Juni 2007, 08:00

das nächste Wetterstations-Treffen findet am Samstag, den 30.06. um 18:00 statt. Werner Hücking wird auch dort sein und somit können die nötigen Einstellungen am Router vorgenommen werden.
Benutzeravatar
DC1DMR
Vorstandskumpan
 
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 1. September 2006, 11:05
Wohnort: Aachen / Würdinghausen

Mischief managed!

Beitragvon DC1DMR » Montag 2. Juli 2007, 09:07

Kai und Tobias waren gestern im GymSL und haben die Verbindung zum Internet hergestellt. Er hat jetzt im Netzwerk die feste IP 192.168.1.201.
Der Wetterstationsrechner kann nun unter [
http://o28.shacknet.nu/
erreicht werden.
Auch interessant ist eine Version der Anzeige, die sich automatisch aktualisiert und zwischen Tages/Wochen/Monats- und Jahresanzeige wechselt. Diese findet man unter
http://o28.shacknet.nu/wetterstation/wxnow.php

Natürlich ist noch nicht alles hundertprozentig richtig, ein paar kleinere Fehler wurden schon entdeckt. Wer Fehler findet oder Verbesserungsvorschläge hat, bitte hier ins Forum schreiben.
Benutzeravatar
DC1DMR
Vorstandskumpan
 
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 1. September 2006, 11:05
Wohnort: Aachen / Würdinghausen


Zurück zu Elektronik-AG und Wetterstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron