Wetterstation, APRS, Open VPN

unsere Projekte am GymSL: lesbar für alle

Moderatoren: DC1DMR, DL1DOW, DF3DCB

Wetterstation, APRS, Open VPN

Beitragvon DL6DBA » Mittwoch 9. Dezember 2009, 12:06

Hallo Ömers!

Die Wetterstation ist seit einigen Tagen mal wieder nicht zu erreichen.
Diese ewigen Ausfälle sind der Sache nicht dienlich. Wer als Besucher mehrfach vor "geschlossener Tür" steht, wird nicht wieder kommen. Die Reputation der Station leidet darunter; "geht ja eh´nie" lautet das Urteil dann.
Bevor wir also weitere Einrichtungen am Standort LEN aufbauen, sollte der bisherige Standard betriebsicher gemacht werden.
Ist das aus Gründen der Netzwerkadministration nicht möglich, muss über eine Einstellung des Wetterdienstes in Form der Internetpräsenz nachgedacht werden. Das fehlende Interesse der Schülergemeinschaft am GYMSL macht diesen Schritt zudem nicht schwer.
Ob die Übertragung der Wetterdaten per PR zu einer anderen Interneteinspeisestelle Sinn macht und rechtlich einwandfrei ist, müsste untersucht und in Erwägung gezogen werden.

73s

Hermann
DL6DBA
Old Man
 
Beiträge: 291
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 21:00
Wohnort: L.-Saalhausen

Beitragvon DC1DMR » Mittwoch 9. Dezember 2009, 12:44

Hallo zusammen,

die Wetterstation ist nicht zu erreichen derzeit? Bei mir funktioniert derzeit alles (OpenVPN habe ich nicht, das kann ich nicht testen). Korrekt ist, dass die Station in der letzten Woche ich glaube von Mittwoch nachmittag bis Freitag nachmittag nicht erreichbar war.

Das lag in diesem Fall an einem kleinen aber verhängnisvollen Fehler bei der Behebung des Problems mit OpenVPN und Mailbox. Dazu war der Reboot mit einem anderen, älteren Kernel notwendig. Dummerweise habe ich vergessen, dass jeder zweite installierte Kernel ein "recovery mode" ist. Dadurch wurde bei dem Reboot dieser Modus gestartet, der keine Netzwerkfunktionalität hat, so dass wir nicht mehr über das Netz auf die Station zugreifen konnten. Kai-Uwe hat das dann am Freitag vor dem OV-Abend durch einen Besuch an der Station wieder behoben und seitdem funktionieren auch endlich Mailbox und der OpenVPN-Einstieg wieder.

Das wir die Station nicht vollkommen ausfallsicher machen können ist natürlich klar. Schließlich passieren immer mal Fehler und wir haben auch keinerlei Redundanz in der Hardware. Aber es war ja auch nie das Ziel eine 100% erreichbare Station zu schaffen, und das erwartet ja auch niemand von einer Schul-AG.
Deswegen sehe ich auch keinen Grund die Internetpräsentation einzustellen. Besser, sie ist 94% der Zeit erreichbar (das sind die Daten von 2009) als überhaupt nicht. Der Wettermonitor in der Schule hat übrigens sogar über 99% des Jahres funktioniert. Das sind überaus respektable Werte wenn man bedenkt, dass wir alte Standard-PC-Hardware und einen normalen DSL-Anschluss mit dynamischem DNS nutzen.

Warum die Übertragung der Wetterdaten nicht rechtlich einwandfrei sein soll, erschließt sich mir überhaupt nicht. Schließlich messen wir die Daten selbst und können sie jedermann unverbindlich zur Verfügung stellen. Wir übernehmen ja nicht die Messwerte einer anderen Station. Und auch für alle externen Dienste in der Internetpräsenz (also Regenradar, Blitzkarte usw.) wurde eine Erlaubnis zur Verwendung eingeholt.

vy 73,
Matti
Benutzeravatar
DC1DMR
Vorstandskumpan
 
Beiträge: 143
Registriert: Freitag 1. September 2006, 11:05
Wohnort: Aachen / Würdinghausen

Beitragvon DF3DCB » Mittwoch 9. Dezember 2009, 18:18

Ich weiß auch nichts von einem aktuellen Ausfall und kann Hermanns Vorschlag insgesamt nicht nachvollziehen.

Gruß
Kai-Uwe
Benutzeravatar
DF3DCB
Vorstandskumpan
 
Beiträge: 585
Registriert: Freitag 1. September 2006, 18:05
Wohnort: Lennestadt-Meggen

Problematik mit der Wetterstation

Beitragvon DL6DBA » Mittwoch 9. Dezember 2009, 19:16

Hallo Ömers!

Es scheint sich um das bereits am

Fr Sep 28, 2007 4:05 pm

unter dem Titel: Erreichbarkeit aus dem WWW (akt. Probleme)

von Tobias beschriebene Problem zu handeln.

Ein Zusammenhang mit der Zwangsumstellung von Freenet auf 1&1 ist
wahrscheinlich.
Nach einem Kaltstart des Routers ist ein einmaliges Einloggen in .ru möglich, ein späterer, nochmaliger Verbindungsaufbauf scheitert.
Bei dem Router handelt es sich um ein Samsung "SMT G3010".

Damit ist mein Einwand hinsichtlich Erreichbarkeit der WX-Station zumindest teilweise obsolet.
Da ich immer skeptisch bin, wenn man sich, wie auch im Falle des Netzwerkes am Gymsl, auf Fremde verlassen muss, warte ich lieber ab, bis ich meine Meinung zum Thema generell ändern kann.

73s Hermann
DL6DBA
Old Man
 
Beiträge: 291
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 21:00
Wohnort: L.-Saalhausen


Zurück zu Elektronik-AG und Wetterstation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron